ANTIKINGS DES MONATS DEZEMBER

Wer ernsthaft glaubte, dieses Jahr passiere nicht mehr viel, da könne man gepflegt durchpennen bis Januar, der war schief gewickelt. Also wieder raus aus dem Winterschlaf, aufstehen, Jacke an, tanzen – hier ist nämlich schon die Stelle im Text, an der ihr euch jetzt mal den Sound aus tausend Fanfaren vorstellt. DÜPDÜDÜDÖ:

Heute, am 19. Dezember dieses alten, grauen Jahres wird’s nochmal bunt, ist der Weihnachtsmann Friedrichshainer, hat das Warten ein Ende. Unsere Lieblingsrapper Pilskills hauen ein neues Album raus, Pilskills machen “MENKENKE AUFM MONT KLAMOTT”.

 Was sollen wir sagen, das Album ist ein Kracher, von vorne bis hinten, Titel 1 bis 15, da gibt’s keine zwei Meinungen, Widerrrede schon gar nicht. Für jeden Track von dieser Platte schmeißen wir den Jungs mit Schmackes den “ANTIKINGS DES MONATS DEZEMBER”-Pokal über die Stadtbezirksgrenze nach Chefhain. Aus voller Überzeugung.

Pilskills-foto. SebastianPielles

Produziert vom über die Maßen geschätzten Mr. Mick, mit feinsten Scratches von DJ Robert Smith von Smith & Smart und den abermals aberwitzigen Lyrics von Dehfone und Bagman macht “MENKENKE AUFM MONT KLAMOTT” das, was Pilskills seit damals™, weeßte noch, 1997 oder so, machen: Richtisch Laune, Alter!

Außerdem gibt’s ne ganze Latte schöner Videos, zwei sind schon draußen. Eines liegt gerade noch semi-exklusiv im Youtube-Kanal von hhv.de, trotzdem dürfen wir es euch mit freundlicher Genehmigung schon zeigen. Film ab für das brandneue Video zu “Im Zimmer nebenan” von Olaf Voigtländer und Kumpel S.Pot.

Bagman, Dehf, das mag jetzt sentimental klingen wie Oma an Heiligabend, aber wir kneifen euch weihnachtlich rührselig in die behaarten Wangen und sagen es trotzdem: Jungs, wat seid ihr groß geworden. Wir erinnern uns an diskrete Übergaben von Hand beschriebener “Frauen und Technik”-CD-Rs (!!!) anno 1998, an Pilskills im Pfefferwerk-Keller, im Subground, im Zigarettenspeicher, im Stellwerk, im Knaack, im Bastard, im Razzle Dazzle und und und…Wir erinnern uns nicht mehr an Pilskills im E-Werk als Opener für Outkast, aber an den Schädel und die leise Ahnung am Morgen danach, dass das ein ganz großer Abend war. Die meisten dieser Bühnen existieren heute gar nicht mehr, Clubs sind Schall und Rauch, so ist Berlin. Was bleibt, sind Pilskills. Und wo wir gerade beim Thema sind, noch einmal Faust aufs Auge mit dem Video von 1000framesinfrontofaclub zum Track “Ach du meine Nase”.

“MENKENKE AUFM MONT KLAMOTT” gibt’s natürlich nicht nur als CD- oder Vinyl-Konserve, sondern auch live on stage. So habt ihr heute, am 19. Dezember, ab 18 Uhr die Chance, das Record Release mit allen üblichen Verdächtigen beim hhv.de Instore Gig zu feiern. Außerdem hatten die Jungs Bock, mal über den Chefhainer Tellerrand zu rappen und so ist der Instore Gig heute zugleich Auftakt einer großen Stadtbezirkstournee. Weiter geht’s bei der richtigen Record Release Party im Supamolly am 27.12. und von dort aus ziehen die Jungs mit Sack und Pack die nächsten zwei Monate um die Häuser von Chefhain, Wedding, Mitte, P-Berg, Köpenick und Neukölln. Die konkreten Daten und Kneipen, in denen Pilskills vor Anker gehen, findet ihr hier.
Pilskills-FotoVonSebastianPiellesAnsonsten empfehlen wir euch da draußen jetzt einfach nur noch besten Gewissens: Album kaufen und Spaß haben mit Pilskills und “MENKENKE AUFM MONT KLAMOTT”.

Credits:

Alle Bilder: © 2014 Sebastian Pielles
Video “Ach du meine Nase”: 1000framesinfrontofaclub
Video “Kleider machen Leute”: Dalai Limba

Video “Im Zimmer nebenan”: Olaf Voigtländer, S.Pot, präsentiert von hhv-mag.de